Gaggenau Einbaugeräte bei Küchenstudio Wunder in Köln.

Gaggenau – am Fuße des Schwarzwalds im Jahr 1683 von Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden als Hammer- und Nagelschmiede gegründet. Mit der Industrialisierung 1873 beginnt auch ein neues Kapitel für die „Eisenwerke Gaggenau AG“. Mit noch kleinen Anzahl an Werksarbeiten stellt Firma landwirtschaftliche Maschinen, Metallwaren und Werkzeuge her. Als Spezialist für Emaillierung fertigt Gaggenau Reklameschilder für Odol, Maggi und Stollwerck. Das Rezept des robusten Backofen-Emails bildet die Erfolgsbasis der Kohle- und Gasherde, die bis ins 20 Jahrhundert gefertigt werden. Im Jahr 1948 nach der Währungsreform beginnt Gaggenau innovative Öfen zu produzieren, die sehr sparsam in der Verbrennung von Gas und Kohle sind. Erstmals werden auch elektrische Öfen hergestellt. 1956 Jahr geht als Geburtsstunde der Einbaugeräte. Georg von Blanguet wird zur treibenden Kraft im Unternehmen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Kochen, fasziniert ihn die damals revolutionäre Idee einer maßgeschneiderten Einbauküche mit technisch ausgereiften Geräten in zeitlosen design. Im selben Jahr erscheinen die weltweit ersten Einbaugeräte – ein auf Augenhöhe eingebauter Backofen, ein von Backofen getrenntes Kochfeld und erstes Lüftungsgerät.

Backofen Serie 200 – begeistern Designliebhaber genauso wie den Feinschmecker. Zur Auswahl stehen drei Farben: Anthrazit, Metallic und Silber. Backöfen, Dampfbacköfen, Dampfgaröfen, Mikrowellen-Backöfen, Mikrowellen, espresso-Vollautomaten, Wärme- und Vakuumier-Schubladen der Serie 200 fügen sich flächenbündig in Ihre Küchenfront ein und sind in jeder Hinsicht außergewöhnlich.

Backofen Serie 400 – beeindruckend in Größe und Funktion. Die grifflosen Türen ragen stolz aus der Wand und öffnen sich auf eine leichte Berührung des intuitiven TFT-Touch-Displays. Die Serie bietet Ihnen eine riesige Auswahl an Backöfen, Dampfbacköfen, Mikrowellen-Backöfen und Wärmeschubladen in 60 cm und 76 cm Breite. Ein 60 cm cm breiter Espresso-Vollautomat und eine Vakuumier-Schublade vervollständigen Ihre Optionen für Back- und Kaffeegenuss im ganz großen Stil.

Kochgeräte Serie 200 – umfassen freistehende Kochgeräte mit 60 bis 90 cm Breite. Jedes mit seinem eigenen Charakter: Induktions- und Glaskeramikkochfelder, fünf Konfigurationen an Flex-Induktionskochfeldern und fünf Arten von Gaskochfeldern mit Wok-brennern. Das Flex-Induktionskochfeld mit vier rechteckigen Kochflächen kann dank des neuen integrierten Lüftungssystems mitten im Kochfeld jetzt automatisch Luft absaugen, sobald das Kochfeld in Betrieb ist.  

Kochgeräte Serie 400 – geben dem ambitionierten Koch maximalen kreativen Spielraum. Das Vollflächen-Induktionskochfeld CX 480 ist ebenso clever wie geräumig. Platzieren Sie Töpfe an einer beliebigen Stelle auf der riesigen Oberfläche und genießen Sie die volle Kontrolle über das intuitive TFT-Display. Vario Kochfelder Serie 400 mit frontseitigen Knebel aus edelstahlfügen sich perfekt in das große Ganze ein und lassen sich flächenbündig oder aufgesetzt mit Edelstahlrahmen einbauen und sind mit Tisch und Muldenlüftung zu unterschiedlichen Konfigurationen kombinierbar.  

Kühlen – vollintegrierte Kühlgeräte, Kühl-/Gefrierkombinationen und Gefriergeräte mit mehreren Klimazonen in den Serien 200 und 400 sorgen für eine eindrucksvolle Präsentation und überzeugen mit einzigartigen Innenraum, Gastronom-Regalen, Mehrere steuerbare Klimazonen, motorgetriebene Abstellfläche, robuste Tür-Absteller, LED-Leuchtelemente und Spots.  

Geschirrspüler - der Serie 200 und 400 glänzen nicht nur mit einem übersichtlichen TFT-Display, sondern auch mit grifflosen Push-To-Open-Türen, Projektion der Restzeit auf den Boden sowie cleveren Beladungsoptionen für große und wertvolle Objekte. Der beleuchtete Innenraum der Serie 400 setzt Ihr kostbares Geschirr ins rechte Licht und die Zeolith-Technologie sorgt für höchste Trocknungsleistung. So geht Geschirrspülen mit maximale Pflege und Effizienz.